Dienstag, 6. November 2018

Mortal Teamwork (mTw) – Die Rückkehr einer Legende

Welcher e-Sports Veteran kennt sie nicht, die Geschichten um die Rivalität von TAMM und mTw in der CS-Ladder der Clanbase? Oder: Wer erinnert sich nicht mehr an das Lineup rund um die Spieler cracken und koj? Jahre später konnte man mit dem dänischen Team (mTw.dk) große Erfolge feiern, wie zum Beispiel den Gewinn der World Cyber Games 2008. Aber auch in anderen Spielen war mTw einer der erfolgreichsten Clans mit Stammsitz Deutschland. So gewann man in Warcraft 3 zweimal die ESL WC3L Series oder drei aufeinanderfolgende deutsche Meisterschaften in der Spieleserie FIFA. Auch im Spiel Call of Duty 4 wurde man einmal deutscher Meister. Die Erfolgsliste von mTw ist lang und ich persönlich zähle den Clan historisch zu den deutschen Top 5.

Irgendwann verschwand mTw zusehends von der Bildfläche. Halbgare Comeback-Versuche und viele Misserfolge ließen den Ruf von mTw schwinden. In den letzten Jahren war der Clan noch da, aber irgendwie nicht so richtig. Zwischenzeitlich war der Clan sogar aufgelöst.

Nun fand am 02.11.2018 in Hamburg ein Community-Event, organisiert von mTw, statt. Gefragt waren unter anderem Ideen zum Comeback von mTw, aber auch ein Talent-Scouting hat stattgefunden. Man möchte, so mein persönlicher Eindruck, den Clan gemeinsam mit der Community gestalten und so jedermann ermöglichen am Clan und seinen Strukturen mitzuwirken.

In dieser Form eine relativ neuartige Idee, die ich aber durchaus nachvollziehbar und gut finde. Ich drücke mTw jedenfalls beide Daumen.