Sonntag, 2. Dezember 2018

Etwas Erstaunliches zum Buch

Ich habe die jüngsten Zahlen zum Buch vom Verlag erhalten und möchte euch/Ihnen diese nicht vorenthalten.

Der Absatz des Buches verteilt sich demnach wie folgt:

79,39% (Print, innerhalb der EU)
1,53% (Print, außerhalb der EU)
19,08% E-Books

Daraus ergeben sich für mich zwei erstaunliche Erkenntnisse:

Zum einen werden circa viermal so viele Printbücher wie E-Books verkauft, obwohl die Printausgabe primär wegen der Druckkosten deutlich teurer ist (viele Farbseiten). Zum anderen ist aber noch viel interessanter, dass das Buch auch im Nicht-EU-Ausland gekauft wird, obwohl die Menschen dort in der Regel kein Deutsch sprechen. Das ist für mich ein großer Erfolg über den ich mich sehr freue. Das vorliegende Angebot eines klassischen Verlags für eine Übersetzung in englischer Sprache werde ich aber dennoch nicht annehmen, da ich Sorge habe, dass das Buch durch den Übersetzer sowie die Lektoren zu stark verändert wird und ich vermutlich außerdem das Copyright abgeben müsste.

Vielen Dank nochmals an alle Leserinnen und Leser!